Ratgeber: Ratenzahlung bei Notebooksbilliger - So funktioniert die Finanzierung bei NBB!

Ratenzahlung bei Notebooksbilliger - Ratgeber zur Finanzierung bei Notebooksbilliger!

notebooksbilliger ist ein Online-Versandhändler, der im gleichen Jahr wie Zalando gegründet wurde, im Jahr 2008. Der Onlineshop bietet gegen Aufpreis einen Lieferservice innerhalb von 24 Stunden, wodurch defekte Geräte, die benötigt werden, binnen kurzer Zeit durch neue Geräte ersetzt werden können. Notebooksbilliger bietet laufende Aktionen in bestimmten Produktbereichen und zu bestimmten Zeiten an.

Zahlungsmöglichkeiten bei notebooksbilliger

Der Online-Versandhändler notebooksbilliger bietet eine breite Palette von Zahlungsmöglichkeiten. Neben der Möglichkeit des Kaufs auf Finanzierung sind diese:

  • Vorkasse
  • Nachnahme
  • Sofortüberweisung
  • PayPal
  • Kreditkarte (Visa und MasterCard)
  • MasterPass
  • Kauf auf Rechnung für Geschäftsleute
  • sowie Leasing

Voraussetzungen Ratenzahlung bei notebooksbilliger

Um einen Ratenkauf bei notebooksbilliger tätigen zu können, gibt es mehrere Voraussetzungen. Diese sind:

  • ein Mindestalter von 18 Jahren
  • der Wohnsitz muss in Deutschland sein
  • ein Aufenthaltstitel für den Zeitraum der Finanzierung, falls die Ratenkauf von einem Kunden beantragt wird, der nicht aus einem Land der Europäischen Union kommt
  • ein Beschäftigungsverhältnis, das nicht mehr in der Probezeit ist
  • oder eine Selbstständigkeit von mindestens einem Jahr Dauer
  • zwei aktuelle Einkommensnachweise, wenn der Betrag des Ratenkauf bei 1.500 Euro und höher liegt
  • außerdem wird dann ein regelmäßiges Nettoeinkommen vorausgesetzt
  • der positive Entscheid für die Finanzierung durch die kreditgebende Hanseatic Bank, welche den Antrag auf den Ratenkauf individuell prüft
  • da der Kredit von einer Bank kommt, wenn bei notebooksbilliger auf Raten gekauft wird, ist zudem eine positive Bonitätsprüfung bei der Schufa erforderlich

Konditionen Ratenzahlung bei notebooksbilliger

Die Finanzierung bei notebooksbilliger wird über die Hanseatic Bank abgewickelt und durchgeführt.


Für den Ratenkauf bei dem Online-Versandhändler gibt es zwei verschiedene Möglichkeiten:

die Null-Prozent-Finanzierung, die bis zu einem Maximalbetrag der Bestellung von 1.700 Euro und für die Laufzeiten 6, 9 oder 12 Monate möglich ist. Dabei beträgt die monatliche Mindestrate 15 Euro

und die Ratenfinanzierung bei notebooksbilliger, die bis zu einem Maximalbetrag der Bestellung von 20.000 Euro möglich ist. Die Laufzeit kann zwischen 6 und 36 Monaten betragen, die monatliche Mindestrate beträgt ebenfalls 15 Euro. Diese Finanzierung ist jedoch nicht zinsfrei, der effektive Jahreszins hierfür beträgt aktuell 13,9 Prozent.

Wie kann die Finanzierung / Ratenzahlung abgeschlossen werden

Beim Ratenkauf bei notebooksbilliger wird die gewünschte Waren, beispielsweise ein Notebook oder ein Smartphone, ausgesucht und in den Warenkorb gelegt. Bei der Angabe der Zahlungsmöglichkeit wird dann Finanzierung angegeben, und die entsprechende Laufzeit gewählt. Nach Abschluss der erforderlichen Angaben kann der Finanzierungsantrag selbst ausgedruckt, oder der Vermerk gemacht werden, dass dieser per Post zugesandt werden soll.

Der ausgefüllte und unterschriebene Antrag auf den Ratenkauf bei notebooksbilliger muss dann per PostIdent zur Identitätsprüfung verschickt werden. Genehmigt die Hanseatic Bank den Ratenkauf, wird die bestellte Ware nach dem positiven Kreditbescheid versandt.

Wann wird die Ratenzahlung abgelehnt

warum ablehnung ratenzahlungZu einer Ablehnung des Ratenkaufs kommt es: wenn das Mindestalter von 18 Jahren nicht erreicht ist, wenn ein Nicht-EU-Angehöriger keinen Aufenthaltstitel für die Dauer der Rückzahlung vorweisen kann, wenn die Bonitätsprüfung negativ ausfällt, wenn kein Wohnsitz in Deutschland besteht. Des Weiteren kann die Hanseatic Bank den Antrag auf Ratenzahlung ohne weitere Angabe von Gründen ablehnen.

Welche Produkte bietet notebooksbilliger an

notebooksbilliger hat ein breites Portfolio von Computern, Notebooks, Smartphones und Tablets und anderen Elektronikprodukten. Dazu kommen Spiele und Konsolen, sowie Drucker. Außerdem bietet der Online-Versandhändler Produkte aus dem Bereich Werkstatt und Garten, Haushaltswaren und Fitnessprodukte an. Seit der Gründung im Jahr 2008 ist die Produktpalette stetig gewachsen.

Vorteile der Finanzierung

vorteileDie Null-Prozent-Finanzierung bietet natürlich den Vorteil, die gewünschten Waren zu kaufen, und auf Raten abzubezahlen, ohne dass dafür Zinsen anfallen. Generell bietet die Finanzierung bei notebooksbilliger vor allem bei Bestellungen zu großen Beträgen Vorteile, da (je nach Bonität und Einkommen), ein Gesamtbestellwert von bis zu 20.000 Euro möglich ist. Dazu kann die Höhe der Raten klein gehalten werden, wenn die Kaufbeträge nicht so hoch sind, dass hohe Raten über die jeweils gewünschte Laufzeit herauskommen.

Nachteile der Finanzierung

nachteileEin Ratenkauf, bei dem Zinsen gezahlt werden müssen, wie es bei der Ratenfinanzierung der Fall ist, die nicht mehr unter der Null-Prozent-Finanzierung läuft, hat immer seinen Preis. Der effektive Jahreszins von 13,9 Prozent ist nicht gerade ohne, und liegt deutlich höher als die durchschnittlichen Zinsen für herkömmliche Ratenkredite. Zudem stellt ein Ratenkauf in der Folge immer eine finanzielle Verpflichtung dar, welche dann Monat für Monat abgegolten werden muss.

Andere Leser Interessieren Sich für..


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.