ikea ratenzahlung

Ratenzahlung bei IKEA - Ratgeber zur Finanzierung bei IKEA!

IKEA ist ein Einrichtungshaus, das seinen Hauptsitz in Schweden hat. Zum Teil seit Jahrzehnten bietet IKEA in vielen deutschen Städten Möbel und Accessoires für die Einrichtung von Häusern und Wohnungen an.


Zahlungsmöglichkeiten bei IKEA

Neben seinen Häusern in verschiedenen Städten hat IKEA einen Onlineshop, über den verschiedene Waren aus dem Produktportfolio auch für die Lieferung nachhause bestellt werden kann. Bezahlt werden kann bei IKEA bar, mit der Maestro-Karte, mit der EC-Karte, mit V Pay, mit der IKEA FAMILY Karte, der Ticket Shopping® Card oder der Ticket Plus® Card. Zusätzlich dazu bietet IKEA einen Finanzierungsservice mit einer Null-Prozent-Finanzierung an.

Voraussetzungen zur Ratenzahlung bei IKEA

Um einen Ratenkauf beim Einrichtungshaus IKEA tätigen zu können, muss ein Mindestalter von 18 Jahren vorhanden sein. Dazu gilt als Mindestbetrag für die Finanzierung ein Kaufbetrag von 1.000 Euro. Wie bei den allermeisten Anbietern im Bereich Ratenkauf wird auch bei IKEA eine positive Bonitätsprüfung bei der Schufa vorausgesetzt.


Und die Besonderheit beim IKEA Finanzierungsservice: zum Beantragen der Ratenzahlung wird eine IKEA FAMILY Bezahlkarte benötigt, die vorab beantragt werden muss.

Konditionen der Ratenzahlung bei IKEA

konditionen der finanzierungDa der IKEA Finanzierungsservice eine Null-Prozent-Finanzierung anbietet, fallen bei diesem Anbieter keine Zinsen für den Ratenkauf an. Wählbar sind für die Ratenzahlung Laufzeiten zwischen 12 Monaten und 72 Monaten. Damit bietet IKEA eine große Bandbreite an Möglichkeiten an Laufzeiten für den Ratenkauf an. Antragsgebühren und Bearbeitungsgebühren fallen keine dazu. Der Ratenkauf bei IKEA ist möglich ab einem Betrag von 1.000 Euro.

Zur Finanzierung gibt es eine Transportsicherheit beim Transport der Einkäufe nachhause dazu, falls die Waren in einem der Einrichtungshäuser abgeholt, und dort per Raten gekauft wird.

Wie kann die Finanzierung / Ratenzahlung abgeschlossen werden

Der Ratenkauf bei IKEA wird direkt über das Einrichtungshaus abgeschlossen, entweder vor Ort in einem der Häuser selbst, oder über den Onlineshop. Damit die Finanzierung aufgenommen werden kann, wird eine IKEA FAMILY Bezahlkarte benötigt. Die Ratenzahlung selbst kann dann bei als Zahlungsmöglichkeit angegeben werden.

Wann wird die Ratenzahlung abgelehnt

Der Ratenkauf wird von IKEA abgelehnt, wenn

  • das Alter des Käufers unter 18 Jahren ist
  • die Bonitätsprüfung bei der Schufa negativ ausfällt
  • keine IKEA FAMILY Bezahlkarte vorhanden ist

Welche Produkte bietet IKEA an

Das schwedische Einrichtungshaus IKEA bietet in Deutschland zahlreiche verschiedene Möbel sowie andere Einrichtungsgegenstände und Accessoires für Haus und Wohnung an. Neben den Küchen selbst hat IKEA seit geraumer Zeit auch Elektrogroßgeräte wie Herde, Kühlschränke und Waschmaschinen im Sortiment.

Vorteile der Finanzierung

vorteileDa der Ratenkauf über eine Null-Prozent-Finanzierung abgewickelt wird, fallen für den Käufer und Kreditnehmer keine Zinsen und Kosten an. Anders als bei so manch anderem Möbelhaus ist die Ratenzahlung bei IKEA somit nicht teuer zu bezahlen.

Durch die Ratenzahlung ist es möglich, auch teurere Einrichtungsgegenstände wie Küchen und ganze Zimmer- und Wohnungsausstattungen zu finanzieren.

Nachteile der Finanzierung

nachteileZwei Nachteile hat der Ratenkauf bei IKEA. Einem wird eine IKEA FAMILY Bezahlkarte benötigt, damit die Ratenzahlung beantragt werden kann. Zum anderen ist der Ratenkauf bei IKEA erst ab einem Rechnungsbetrag von 1.000 Euro möglich.

Video

Andere Leser Interessieren Sich für..


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.