Bei Douglas auf Rechnung bestellen - So gehts!

1. Wie kann man als Neukunde bezahlen?

Kunden der Online-Parfümerie Douglas können grundsätzlich unter folgenden Zahlungsoptionen auswählen:

  1. Kauf auf Rechnung
  2. Nachnahme
  3. Lastschrift
  4. Kreditkarte (American Express, VISA, MasterCard)
  5. DouglasCard
  6. PayPal
  7. Zahlung bei Abholung in der Filiale
  8. Zahlung per Banküberweisung.

✓ Rechnungskauf möglich – Zu Douglas »

Auch Neukunden können Ihren Einkauf bei Douglas per Rechnung bezahlen. Voraussetzung dafür ist jedoch eine positive Bonität, die automatisch im Verlauf des Bestellvorganges bei den entsprechenden Wirtschaftsauskunfteien abgefragt wird. Zudem ist die Bereitstellung dieser Option abhängig von der Höhe des Warenkorbs und dem Saldo des Kundenkontos (z. B. im Falle noch bestehender offener Rechnungen).


Wählen Sie hingegen die Zahlungsvariante „Nachnahme“ aus, so ist dies nur dann möglich, wenn die Rechnungs- und die Lieferadresse übereinstimmen. Sollten Sie sich für die Versandart „Express“ entscheiden oder einen Last-Minute-Geschenkgutschein erwerben, steht Ihnen diese Option ebenfalls nicht zur Verfügung. Wie beim Rechnungskauf auch ist die Teilnahme am Lastschriftverfahren nur dann möglich, wenn eine positive Bonität vorliegt.


douglas.de
Douglas bietet Bestellung per Rechnung an.
Zum Shop
Kauf auf Rechnung möglich:
max. Warenkorb: Egal
Gebühren für Rechnungskauf:
keine
Zahlungsfrist:
binnen 14 Tagen
Versandkosten (DE):
3,95 EUR - keine Versandkosten ab 25,00 EUR
Rückgaberecht:
14 Tage
kostenloser Rückversand:
Nein
Liefergebiet:
DE, AT, NL
Mehr Infos

Zudem willigt Douglas nur dann in dieses Verfahren ein, wenn die Höhe Ihres Warenkorbes einen bestimmten Wert nicht überschreitet bzw. auf Ihrem Kundenkonto kein negativer Saldo (z. B. aus offenen Rechnungen) besteht. Das Lastschriftverfahren gilt ebenfalls nicht für den Erwerb von Geschenkgutscheinen sowie bei Lieferung an eine Packstation oder in die Postfiliale.

Dasselbe wie für den Rechnungskauf und das Lastschriftverfahren gilt auch für die Zahlung per Kreditkarte, insbesondere hinsichtlich der Bonitätsprüfung und der Einschränkungen. Des Weiteren ist es jederzeit möglich, in einer der zahlreichen Douglas-Filialen gewünschte und nicht vorrätige Artikel online zu bestellen und direkt vor Ort zu bezahlen. Auch können Sie sich Ihre Bestellung in die örtliche Filiale schicken lassen. Das Paket bleibt bis zu 10 Tage in der Filiale, wird jedoch nach Ablauf der Frist retourniert.

1.1. Als Neukunde bei Douglas bestellen (Voraussetzungen / Einschränkungen)

Neukunden müssen sich, sofern sie im Online-Shop bestellen wollen, mit einem Kundenkonto registrieren. Zusätzlich bietet Douglas noch die so genannte DouglasCard an, mit der eine bargeldlose Bezahlung nicht nur im Online-Shop sondern auch in den lokalen Ladengeschäften möglich ist. Dabei hinterlegt der Kunde seine Bankdaten online, so dass er bei jedem Einkauf nur noch seine Kartendaten angeben muss – der fragliche Betrag wird automatisch von dem angegebenen Konto abgebucht. Die Douglas-Karte kostet jährlich 6,- EUR Kartengebühr. Neukunden können bei einer Registrierung einmalig 10 Prozent Rabatt auf ihren Einkauf bei Douglas geltend machen.

1.2. Als Bestandskunde bei Douglas bestellen

Bestandskunden können über ihr bereits registriertes Douglas-Kundenkonto im Online-Shop einkaufen. Eine Registrierung für die Douglas-Karte ist dabei jedoch nicht zwingend notwendig. Die Karte soll Bestandskunden Vorteile bieten, aber in erster Linie Kunden fest an das Unternehmen binden. Dazu zählen:

a) 3 Mal jährlich ein Rabatt von 10 Prozent auf einen Douglas-Einkauf
b) Bezahlen mit dem Smartphone (mobile DouglasCard)
c) Exklusive Gratis-Testproben
d) Geburtstagsgrüße mit 5 Prozent Extra-Rabatt
e) und viel Werbung (u. a. Newsletter und Zusendung des Douglas Magazins)

Im Prinzip lohnt sich die DouglasCard nur dann, wenn Sie tatsächlich sehr viel und regelmäßig bei Douglas einkaufen und somit von den Rabatten und Informationen über neue Produkte profitieren können.

1.3. Maximaler Wert für Warenkauf

Der maximale Einkaufswert ist abhängig von der gewählten Zahlungsart, der persönlichen Bonität, dem Zahlungsverhalten sowie dem eventuell vorhandenen Saldo auf dem eigenen Kundenkonto. Ergo ist die Höhe individuell verschieden – und schwankt zudem stetig, je nachdem, ob noch Rechnungen offen sind oder nicht. Daher ist eine Angabe konkreter Summen an dieser Stelle nicht möglich.

2. Zahlungsziel – Wann muss die Rechnung bezahlt werden?

Die Rechnung liegt in der Regel dem Warenpaket bei und sollte innerhalb von 14 Tagen bezahlt werden. Eine Zahlung ist sowohl per Banküberweisung als auch direkt in einer lokalen Douglas-Filiale möglich. Nicht möglich ist es jedoch, die Rechnung via PayPal zu begleichen.

3. Was kann man bei Douglas auf Rechnung bestellen?

Douglas ist eine Parfümerie, die in ihren in Deutschland zahlreich vertretenden Ladengeschäften sowie in ihrem Online-Shop neben Düften auch verschiedene Kosmetikprodukte für Damen und Herren anbietet. Von einem Rechnungskauf ausgenommen sind jedoch stets Geschenksendungen sowie der Kauf von Gutscheinen und Geschenkkarten.

4. Wieso kann ich bei Douglas nicht auf Rechnung bestellen?

Sollte Ihnen bei einem Einkauf im Online-Shop von Douglas die Option „Kauf auf Rechnung“ nicht angeboten werden, so kann dahinter einer der folgenden Gründe stecken:

  1. Ihre Rechnungsadresse stimmt nicht mit der Lieferadresse überein. (z. B. bei einer Geschenklieferung oder einer Lieferung an eine Packstation oder in die Postfiliale)
  2. Sie möchten eine Gutscheinkarte oder einen Geschenkgutschein erwerben.
  3. Die Bonitätsüberprüfung hat eine negative Bonität bzw. einen schlechten Scoring-Wert festgestellt.

5. Kann man trotz negativer Schufa bei Douglas bestellen?

SchufaJa, eine Bestellung bei Douglas ist auch bei negativer Bonität möglich. Allerdings sperrt Douglas in diesem Fall die Zahlungsoptionen Kauf auf Rechnung, Zahlung per Kreditkarte, Zahlung per PayPal sowie das Lastschriftverfahren für den betreffenden Kunden auf jeden Fall. In den meisten Fällen sollte nur noch eine Bezahlung per Vorab-Überweisung möglich sein.

douglas-startseite

Weitere Ratgeber zu Shops mit Rechnungskauf


3 Gedanken zu „Kauf auf Rechnung bei Douglas“

  1. Fällt bei der Zahlungsart „Nachnahme“ eigentlich eine Extra-Gebühr an? Bei vielen Online-Shops ist dies ja der Fall….

    1. Ich habe vor ein paar Monaten mal etwas bei Douglas per Nachnahme bestellt und meine mich vage zu erinnern, dass ich ca. fünf oder sechs Euro zusätzlich zahlen musste. Aber die genauen Kosten für die jeweilige Zahlungsart werden dir auch immer im Bestellvorgang angezeigt.

    2. Hallo Franzi, ja so in etwa kommt das hin!

      Die zusätzlichen Gebühren für Nachnahme betragen:

      Paket:

      • Nachnahmeentgelt (zusätzlich zum Paketpreis): 4,90€
      • Übermittlungsentgelt (wird zusätzlich zum Nachnahmebetrag vom Paketzusteller kassiert): 2,00€

      Quelle: DHL.de

      Brief:

      • Nachnahme-Marke: 2,40€
      • Übermittlungsentgelt: 2,00€

      Quelle: Deutschepost.de

      Dies sind Kosten, die durch DHL bzw. die Deutschepost entstehen, also sind nicht spezifisch für Douglas.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.